Kultur- und Sportförderverein Oberursel e.V.
Kultur- und Sportförderverein Oberursel e.V.

Oberurseler Literaturtage

20. - 23. August

Liebe Freunde der Literatur,

ich freue mich Sie als Veranstalter  zu den Oberurseler Literaturtagen zu begrüßen. 

Der Kultur- und Sportförderverein Oberursel (KSfO) e.V. veranstaltet zum ersten Mal die Oberurseler Literaturtage. Diese konnten leider wegen der Corona-Pandemie nicht wie geplant im März stattfinden, können aber jetzt unter bestimmten Auflagen in der Stadthalle Oberursel veranstaltet werden.

Vom 20.-23. August 2020 dreht sich in Oberursel alles um das Thema Lesen. Die Oberurseler Literaturtage befassen sich in diesem Jahr mit dem Thema „Erzählung.Macht.Identität“ und finden in der Stadthalle Oberursel statt. 

Wir haben bewusst diesen kulturellen Mittelpunkt unserer Stadt als Veranstaltungsort ausgesucht, da es uns gelungen ist, die diesjährigen Oberurseler Literaturtage mit sechs weiteren Kooperationspartnern*innen der Stadt zu planen und zu organisieren.

Sieben Partner. Sieben Events. Mit Abstand!

Das hat im Vorfeld sehr viel Freude bereitet und verspricht ein spannendes und sehr abwechslungsreiches Programm. Sie können sich bei den unterschiedlichen Veranstaltungsformaten intensiv mit den Begriffen Erzählung, Macht und Identität auseinanderzusetzen und sich in andere Sichtweisen hineindenken.

Unser Motto: Literaturtage für Alle.

Die Kooperationspartner  waren sich auch darüber einig, dass wir die Hälfte der Veranstaltungen kostenfrei anbieten wollten. Lesungen zu besuchen und Begegnungen mit Autorinnen und Autoren zu schaffen sollte möglichst einfach und ohne Hindernisse sein.

Vorlesen, Lesen, Zuhören und mit anderen Menschen diskutieren, soll hierdurch für möglichst viele Besuchergruppen erlebbar werden.

Wir laden Sie herzlich ein, uns vier Tage auf der Suche nach regionaler Identitätsfindung zu begleiten und unser vielfältiges und phantasievolles Programm zu erleben.

Udo Keidel-George

Geschäftsführer KSfO

Programmheft der Literaturtage
Literaturtage 2020 s.pdf
PDF-Dokument [2.9 MB]

Anmeldungen für die kostenfreien Veranstaltungen können Sie sich hier

An folgenden Vorverkaufsstellen erhalten Sie die Tickets:

 

Tickets

Buchhandlung Libra

Rathausplatz 7

61440 Oberursel 

06171 503060 

 

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.: 09:30-18:30 Uhr

 Sa.: 09:00-14:00 Uhr 

Stadtbücherei Oberursel

Eppsteiner Str. 16-18

61440 Oberursel 

06171 62870

 

Öffnungszeiten:

Di - Sa: 10:00 bis 13:00 Uhr

Di, Mi, Fr: 15:00 bis 18:00 Uhr

Do: 15:00 bis 19:00 Uhr

Buchhandlung Bollinger-Oberursel

Hohemarkstr. 151 

61440 Oberursel 

06171 284664

 

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.: 9:00 - 19:00 Uhr 

Sa.: 9:00 - 15:00 Uhr 

 

Und unter www.reservix.de (zzgl. Servicegebühren)

Absage Theater im Park 2020

Veranstaltungsabsage aufgrund der

Corona-Beschränkungen 

 

„König Ödipus“ wird auf das nächste Jahr verschoben

 

 Das „Theater im Park“ ist seit mehr als 25 Jahren eine Institution innerhalb der Oberurseler Kulturlandschaft. In diesen vielen Jahren hatten alle Verantwortlichen immer wieder die unterschiedlichsten Hindernisse zu überwinden. Oft waren es Unwetter, manchmal Ausfälle von Ensemblemitgliedern und vereinzelt gab es auch Notarzteinsätze vor oder hinter der Bühne. Stets waren es aufregende aber zu guter Letzt lösbare Situationen und die Freilichtaufführungen auf der Lichtung im Park der Klinik Hohe Mark konnten immer begonnen, durchgeführt oder fortgesetzt werden.

 

In diesem Jahr bleibt die Lichtung leer und unberührt, denn die weltweite Covid-19 Pandemie hat auch das „Theater im Park“ fest im Griff. Deshalb wird es leider 2020 erstmalig keine Theateraufführungen im Park der Klinik Hohe Mark geben.  Die Direktorin der Klinik Frau Anke Berger-Schmidt zeigt hierfür selbstverständlich Verständnis und freut sich aber jetzt schon auf einen weitere Zusammenarbeit im nächsten Jahr.

Nach reiflicher Überlegung haben die Verantwortlichen des KSfO aufgrund der aktuellen Gesundheitslage entschieden, das diesjährige „Theater im Park“ komplett abzusagen.

„Alle derzeitigen eingeschränkten Rahmenbedingungen zwingen uns als Veranstalter das TiP 2020 absagen zu müssen. Unabhängig davon, dass bis Ende August ein Veranstaltungsverbot ausgesprochen wurde, müssen wir jetzt handeln. Aufgrund der aktuellen Kontaktsperren darf schon lange keine Probenarbeit mehr stattfinden. So rechnen wir und Volker Zill damit, zur Premiere nicht spielfähig sein zu können. Zudem würden durch bereits geschlossene Verträge Kosten auf uns zukommen, die wir ohne Einnahmen nicht finanziert bekommen. Mit unserem Regisseur Volker Zill haben wir aber bereits abgestimmt, dass wir König Ödipus für die Theater-Saison 2021 vorbereiten und zur Aufführung bringen wollen. Die Absage fällt uns nicht leicht, doch eine Fortsetzung der Vorbereitungen sowie die vielen Aufführungen mit zu vielen Besucherinnen und Besuchern können wir in der aktuellen Situation nicht verantworten“, äußert sich der Geschäftsführer des KSfO, Udo Keidel-George zu dieser Absage.

Oberursels Bürgermeister; Hans-Georg Brum, der das „Theater im Park“ gerne als Leuchtturm des kulturellen Angebotes seiner Stadt bezeichnet, kann die Absage sehr gut nachvollziehen: „Die grundsätzlich kaum einschätzbare Entwicklung der Corona-Pandemie, machen die Absage für die diesjährige Spielzeit verständlich und konsequent. Eine Verlegung auf das nächste Jahr ist eine gute und sinnvolle Idee. Selbstverständlich steht die Stadt Oberursel auch hinter dieser Entscheidung des KSfO“ ergänzt Bürgermeister Hans-Georg Brum     

 

Einzelheiten zum Umgang mit den bereits gekauften Eintrittskarten wird der KSfO Anfang Mai über die Presse sowie auf die Homepage www.tip-oberursel.de und auf der Homepage www.ksfo.de mitteilen.

 

Als kleiner Trost bleibt den Oberurseler Theatermachern in diesem kulturlosen Sommer nur der berühmte Ausspruch von Scarlett O'Hara in "Vom Winde verweht", als sie am Ende des Filmes auf der Treppe sitzt und sagt: „Verschieben wir es auf morgen, morgen ist auch noch ein Tag!“
 

 

Udo Keidel-George

Geschäftsführer

 

Harfenkonzert am 13. September

"Harfe Solo" Spanische und Lateinamerikanische Musik mit Monica Rincon.

 

Zum Tag des offenen Denkmals hat der Kulturkreis Oberursel wieder ein ganz besonderes Highlight geplant,

dass leider in diesem Jahr nicht in der Kreuzkapelle im Alten Friedhof stattfinden kann.

Lassen Sie sich einfangen von den rauschenden Klängen einer Harfe, die Ihre Fantasie in ferne Länder entführt.

Die kolumbianische Harfenistin Monica Rincon wird Sie mit spanischer, französischer und lateinamerikanischer Musik in seelische Schwingungen versetzen.

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

Stadthalle Oberursel

kulturkreis-oberursel.de

klaus.glatthorn@kulturkreis-oberursel.de

Organisator
Kulturkreis Oberursel e.V.
Förderung von Kunst und Kultur in Oberursel
Kontakt
Klaus Glatthorn
Vorstand
1. Vorsitzender
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kultur- und Sportförderverein Oberursel e.V.