Kultur- und Sportförderverein Oberursel e.V.
Kultur- und Sportförderverein Oberursel e.V.

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Chopiniade 2018 der Chopin-Gesellschaft Taunus e.V.

Für den Einführungsvortrag um 19:00 Uhr wurde von der Chopin-Gesellschaft Taunus e.V. Herr Frank Harders-Wuthenow aus Berlin aus Anlass des Gedenkens an die Wiedererlangung der Unabhängigkeit Polens vor 100 Jahren eingeladen.

 

Bei der 20. Chopiniade in Oberursel wird u.a. die Ballade "Hommage á Chopin", eine wunderbare Komosition von Simon Laks zu hören sein. Simon Laks, polnisch-jüdischer Abstammung, lebte seit 1926 bis zu seinem Tod 1983 ín Paris. Er kam 1942 in das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau, zunächst als Mitglied, dann als Leiter des Männerorchesters. Seine Erinnerungen erschienen 1948 und dann 1979 in überarbeiteter Fassung. Sie sind, etwa wie die Aufzeichnungen von Anita Lasker-Wallfisch, der Cellestin aus dem Frauenorchester in Auschwitz, ein wichtiges Dokument über die Rolle der Musik in den Lagern der Nationalsozialisten. "Musik in Auschwitz" von Simon Laks erschien 1998 auf Deutsch. Diese Ausgabe ist seit vielen Jahren vergriffen. Nun ist bei Boosey & Hawkes eine durchgesehene und erweiterte Neuausgabe herausgekommen. Seine Musik spielt in dem Dokumentarfilm "Drei Söhne" von 2016 eine tragende Rolle.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kultur- und Sportförderverein Oberursel e.V.